PVT-Solarkollektoranlagen

Eine PVT-Anlage besteht aus dem PVT-Kollektor (PVT = PhotoVoltaikThermie) und einer Energiezentrale mit Wärmepumpe und Latentwärmespeicher. Damit lässt sich Solar-wärme auch bei tieferen Temperaturen nutzen und so ganz nebenbei wird der Wirkungsgrad des PV-Anteils erhöht. PVT-Anlagen zeichnen sich durch extrem hohe Energieeffizienz aus.

Energiezentrale

Herzstück einer PVT-Anlage ist die Energiezentrale. Diese besteht aus Wärmepumpe, Latentwärmespeicher und einer smarten Regelung. Die Energiezentrale überzeugt durch ihre Vielfältigkeit und den geringen Platzbedarf.

Latentwärmespeicher

Im Latentwärmepeicher wird acht Mal mehr Energie gespeichert als bei einem konventionellen Wasserspeicher gleicher Größe. Damit ist die effiziente Haus-Wärme-versorgung über Nacht sichergestellt.

Solarwärmespeicher SOLUS

SOLUS ist der effizienteste Speicher zur Trinkwassererwärmung und Heizungspufferung. Bisher sind über 40.000 Anlagen im Einsatz. Ob Ein- oder Mehrfamilienhaus, Villa oder Hotel – Solus ist vielseitig einsetzbar, lässt sich perfekt integrieren und zu einem Hoch-leistungssystem ergänzen. Die Einbindung in verschiedene Heizsysteme (Öl, Gas, Pellets, Kaminofen) sowie Wärmepumpen eröffnet neue Möglichkeiten.

Effizienz und Wirtschaftlichkeit: Das leistungsfähige Wärmetauschersystem bewirkt, dass solar aufgeheiztes Speicherwasser im Aufströmrohr nach oben geleitet und sofort genutzt werden kann. Dadurch bleibt der Kessel öfter ausgeschaltet. Außerdem kann mehr und vor allem ununterbrochen Wärme entnommen werden. Speicher mit vergrößertem Wärmetauscher liefern höhere Warmwassermengen. Dabei kann bei tieferen Speichertemperaturen gearbeitet werden. (.Comfort-Pro Linie)

Weniger Platz, mehr Leistung: Durch die gleichzeitige Bereitstellung der Wärme für Warmwasser und Heizung in einem Speicher sparen Sie Platz im Keller. Die schrägen Anschlüsse wirken wie eine Wärmebremse und reduzieren Wärmeverluste. Um weitere Verluste auf ein Minimum zu beschränken, sind die Speicher mit Hochleistungs-dämmschaum plus 2 cm Dämmvlies ummantelt. SOLUS-Speicher halten daher die Wärme über mehrere Tage. Die SOLUS II-Comfort-Pro-Speicher (560L/1050L) sind die ersten Stahl-Kombispeicher mit dem „Blauen Engel“. 

Interner Hochleistungs-Wassererwärmer: Über den internen Wassererwärmer wird das Kaltwasser im Wärmetauscher erwärmt und das sich dabei abkühlende Pufferwasser am Speicherboden eingeschichtet. Dies bedeutet einen großen Vorteil für die Wasser-hygiene. Das komplett passive System arbeitet auch ohne Pumpen und Regelung sehr zuverlässig.

Kombinierbarkeit und Kompaktheit: SOLUS-Systeme lassen sich mit allen Kesseln und Wärmepumpen einfach verbinden. Auch eine Kombination mit einer externen Frisch-wasser-Station ist  möglich.



PVT-Kollektor SOLINK

SOLINK wurde speziell für Wärmepumpen entwickelt.  Dabei verbindet SOLINK die hohe Effizienz der Erdreich-Wärmepumpen mit den Vorteilen von Luft-Wärmepumpen. Lautloser Betrieb und ein flexibler Einsatz auf Dächern oder Fassaden machen den Kollektor als Energiequelle für Strom und Wärme attraktiv. 

Doppelte Nutzung des Daches durch 10-fache Wärmetauscherfläche

Die Fläche von Photovoltaik zur Strom- oder von Sonnenkollektoren zur Wärme-gewinnung kann normalerweise nur einmal genutzt werden. Bei SOLINK sorgt auf der Unterseite eines 2 m² Photovoltaikmoduls ein spezieller Luft-Wärmetauscher mit einer wirksamen Oberfläche von 20 m² für eine hohe Leistungsaufnahme und gleichzeitige Nutzung der Modul-Abwärme. So wird der komplette Wärmebedarf direkt gedeckt und der gesamte Strombedarf im Jahresmittel produziert. Durch die vergrößerte Wärme-tauscher-Fläche gelingt dies im Vergleich zu anderen PVT-Kollektoren auf einer deutlich kleineren Dachfläche.

Lautloser Betrieb 

SOLINK kommt ganz ohne Ventilatoren oder ein Außengerät aus. Die so gewonnene Aufstellfläche im Garten kann anderweitig verwendet werden.

Höchste Effizienz ohne Erdsonden

Dank SOLINK mit seiner hohen Effizienz kann auf weitere Wärmequellen verzichtet werden. So entstehen Systeme mit einer komplett erneuerbaren Energieversorgung und niedrigen Betriebskosten. 

7% Leistungsplus, Qualität und Lebensdauer 

Der große Luft-Wärmetauscher sorgt im Vergleich zu Standard-PV-Modulen für eine geringere Modultemperatur. Das führt zu einem 7 - 10 % höheren Stromertrag und somit zu einer langen Lebensdauer. SOLINK ist seit 2016 im Einsatz und liefert überzeugende Erträge. 

Einsatzgebiete

Vollversorgung Ihres Hauses über SOLAERA: Gebäude mit max. 13.000 kWh Wärmebedarf (Warmwasser- und Heizungswärme)

Versorgung Ihres Hauses über SOLAERA und ein konventionelles Heizsystem: In Verbindung mit einem bestehenden Kessel kann SOLAERA bei Häusern mit einem Wärmebedarf von bis zu 25.000 kWh ebenfalls gut eingesetzt werden.

- Niedertemperaturheizung mit max. 40 °C Vorlauf

- Kollektorfläche 14 - 38 m²

- Gebiete mit wenig Schnee: Mindestneigung der Kollektoren 40° -  90°

- Gebiete mit viel Schnee: Mindestneigung der Kollektoren 60° - 90°

- Stellfläche im Keller für das Energiezentrum und den Kombispeicher ca. 3 m x 1,2 m